Vodafone investiert vier Milliarden Euro in den Netzausbau

Schnellere Netze, LTE-Anbindung und Surfen im Vodafonenetz auch von öffentlichen Orten aus: Um das möglich zu machen, investiert Mobilfunkanbieter Vodafone derzeit vier Milliarden Euro in den Netzausbau. Auf die Investitionen aufmerksam machen soll eine Kampagne, die auf nutzergenerierte Inhalte setzt: Lustige Videoclips, die Internetuser selbst erstellt haben.

Kampagne in Zusammenarbeit mit Jung von Matt

Für möglichst schnelles mobiles Surfen investiert Vodafone derzeit in den Netzausbau. Vier Milliarden steckt der Mobilfunkkonzern in erneuerte Leitungen und die Erschließung der Versorgungslücken in Deutschland. Vor allem in städtischen Bereichen ist die Netzabdeckung eigentlich kein Problem mehr, guter Empfang ist mit jedem Provider gegeben. Das sieht in ländlichen Regionen aber noch anders aus, wie die Netzabdeckungskarte von Vodafone zeigt. Doch auch vom Dorf aus soll in Zukunft der schnelle Anschluss ans mobile Internet gegeben sein. Vodafone investiert daher in den Ausbau und die Instandhaltung der Bestandsnetze, das Geld fließt aber auch in den LTE Ausbau und in die Umrüstung auf ALL IP Technologie. Mobiler Internetzugang über das Vodafone Netz soll zukünftig auch über Access Points an Flughäfen, Tankstellen, Raststätten und vielen anderen öffentlichen Orten aus möglich sein.

Die neue Kampagne zum Netzausbau sucht die Nähe zum Nutzer: User Generated Content soll aufmerksam machen. Lustige, skurrile oder einfach nur fantastische Videos zeigen, was User mit dem Internet alles anfangen können – und wozu sie das schnellere mobile Netz in Zukunft nutzen möchten. Für den Spot verantwortlich zeichnet sich die Werbeagentur Jung von Matt. Internet-User konnten ihren Content über eine eigene Microseite hochladen und wurden so Teil des Spots.

Nach einem Jahr ein neues Smartphone

Wer gleich mobil lossurfen möchte, kann von einer weiteren Aktion des Mobilfunkanbieters profitieren: Verbraucher, die immer auf dem neuesten Stand sein möchten, erhalten jedes Jahr ein neues Smartphone. Wer bis zum 30. Juni eines der Aktions-Smartphones zusammen mit einem Vodafone-Tarif Red M, L oder Premium auswählt, erhält schon nach 12 Monaten ein neues Gerät. Nach einem Jahr erhalten Vodafone-Kunden eine Mitteilung, dass sie sich ein neues Smartphone aussuchen können. Das ist zwar nicht kostenlos, aber zu einem vergünstigten Preis zu haben. Ihr altes Smartphone schicken Vodafone-Kunden an den Provider zurück. Mit dem Tausch verlängert sich die Vertragslaufzeit automatisch um 24 Monate. Als Aktions-Smartphones stehen derzeit etwa das iPhone 5S, das HTC One, das Samsung Galaxy S5 und das Sony Xperia Z2 zur Auswahl; die beiden letztgenannten gibt es für jeweils einen Euro.

Bildnachweis: LTE Sendemast © Vodafone

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 8.0/10 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Vodafone investiert vier Milliarden Euro in den Netzausbau, 8.0 out of 10 based on 2 ratings