Moderne Mobilfunkkommunikation zu günstigen Tarifen

Die moderne Kommunikation hat das Leben der Menschen vereinfacht. Der Mobilfunkanbieter Ay Yildiz macht das Telefonieren, mobile Surfen und Versenden von Nachrichten nicht nur besonders bequem, sondern hat auch günstige Tarife für alle im Angebot, die ins deutsche und türkische Netz telefonieren möchten. Ay Yildiz bietet dabei die Verbindungsqualität des E-Plus-Netzes.

Von der Brieftaube bis zur SMS

Die Kommunikationsmöglichkeiten des Menschen haben sich in den vergangenen Jahren rasant entwickelt. Mussten einst noch Brieftauben verschickt oder wichtige Mitteilungen mit der Postkutsche überbracht werden, waren Nachrichten über mehrere Tage oder gar Wochen unterwegs, erreicht eine SMS oder eine E-Mail nun binnen Sekundenbruchteilen ihren Empfänger, überall auf der Welt. Die Infografik zeigt, welchen Weg die Kommunikation gegangen ist (für eine größere Ansicht bitte die Grafik anklicken). Wie wird wohl die Zukunft aussehen? Ay Yildiz ist immer am Puls der Zeit, mit günstigen Mobilfunktarifen zum Telefonieren, Surfen und für den SMS-Versand.

Infografik Ay Yildiz

Ay Yildiz: Die Tarife im Überblick

Die Tarife von Ay Yildiz sollen Handybesitzern die günstige Kommunikation innerhalb Deutschlands und in die Türkei ermöglichen. Drei Tarife stehen dabei zur Auswahl, ein Prepaid-Tarif und zwei Laufzeittarife. Die Tarifoptionen von Ay Yildiz im Überblick:

  • aystar Prepaid ist der Prepaid-Tarif von Ay Yildiz. Die Vorteile einer Prepaid-Karte liegen auf der Hand: Handynutzer haben allzeit die volle Kostenkontrolle, können nicht mehr Guthaben vertelefonieren, als auf ihrer Karte aufgeladen ist. Der Preis für Gespräche in alle türkischen Netze, ins Netz von Ay Yildiz sowie ins gesamte E-Plus-Netz beträgt jeweils 9 Cent. Bei Rufnummernübernahme erhalten Handynutzer einen Bonus von 25 Euro. Die Anschlussgebühr beträgt 9,99 Euro.

  • Mit Ay Allnet bietet Ay Yildiz eine Einsteiger-Flatrate für Smartphone-User. Mit 250 Freiminuten telefonieren Verbraucher ins deutsche und ins türkische Festnetz, außerdem gibt es eine Internet-Surfflat.

  • Ay Allnet Plus ist die Flatrate für alle Vieltelefonierer. Für einen monatlichen Grundpreis telefonieren Verbraucher kostenlos in alle deutschen Handynetze, ins deutsche und türkische Festnetz und surfen außerdem mit 1 GB Highspeed im mobilen Internet.

Neben den Haupttarifen bietet Ay Yildiz verschiedene Zusatzoptionen an. Dazu gehören zum Beispiel eine Festnetznummer fürs Handy, eine zusätzliche Internet-Flat oder ein 1,5 GB Upgrade inklusive Musik-Flatrate.

Noch mehr Kostenkontrolle mit der Ay Yildiz App

Verbraucher, die volle Kontrolle über ihre Handykosten wünschen, entscheiden sich oft für eine Prepaid-Card. Der aystar Prepaid Tarif von Ay Yildiz bringt zudem noch eine App fürs Smartphone mit, die eine noch bessere Kostenkontrolle ermöglichen soll. Über die App, die auf Deutsch und auf Türkisch zur Verfügung steht, können Smartphone-User das Guthaben ihrer Prepaid-Karte aufladen, zusätzliche Tarifoptionen buchen oder kündigen und erhalten zudem immer einen genauen Überblick über ihr aktuelles Guthaben. Die App gibt es sowohl für Andriod-Geräte als auch für das iPhone.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Fragen zum Thema Mobilfunk

Warum werden Handys mit Vertrag so billig angeboten?

Die besten und die neusten Handys, die ohne Vertrag ein Vermögen kosten würden, gibt es im Zusammenhang mit einem Vertrag oft zu einem Schnäppchenpreis wie kann das möglich sein? Die Antwort ist ganz klar, durch einen Vertrag, der in der Regel 2 Jahre lang läuft, ist man oft an einen teueren Vertrag gebunden und damit machen die Anbieter ihr Geld. Oft steht man billiger, wenn man sich ein Handy ohne Vertrag kauft und einen Prepaidtarif vom Discounter bucht.

Was ist ein Prepaidtarif?

Eine Prepaidkarte ermöglicht das telefonieren ohne Vertrag. Die Tarife sind recht billig. Werden meist minutengenau abgerechnet. Dazu benötigt man nur ein Handy, das nicht an einen bestimmten Provider gebunden ist. Der Kunde kauft sich eine Prepaidkarte zu einem bestimmten Betrag und telefoniert diesen Betrag einfach ab. Karten können mittlerweile überall erworben werden. Ein Handy mit Prepaidtarif eignet sich für  allem für wenig Telefonierer.

Kann man vorzeitig aus einem Vertrag rauskommen?

Das ist grundsätzlich nicht machbar. Ist ein Vertrag abgeschlossen, so muss dieser eingehalten werden. Die Vertragslaufzeit beträgt in der Regel meistens 24 Monate. Eine reguläre Kündigung muss rechtzeitig erfolgen. Im Normalfall muss das Kündigungsschreiben 3 Monate vor Vertragsende beim Anbieter eingehen.

Kann man bei einem Wechsel des Anbieters seine alte Rufnummer mitnehmen?

Die Mitnahme der alten Rufnummer ist in der Regel immer möglich. Doch bei den meisten Anbietern fallen hierfür gebühren an. Doch die meisten Discounter honorieren die Mitnahme der alten Rufnummer mit einer Gutschrift.

Ist es für mich günstiger, wenn ich einen Vertrag abschließe und kein neues Handy benötige?

Hier gibt es ein ganz Klares ja. Denn wenn der Kunde kein neues Gerät in Anspruch nimmt, sondern sein eigenes mitbringt, so fallen für den Tarifpartner auch geringere Kosten an. Die Ersparnisse werden an den Kunden weitergegeben, in Form eines günstigeren Tarifs.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Lidl und Fonic Tarif

Wer richtig günstig mit einem Prepaidtarif telefonieren will, sollte sich schnellstens mal über die Tarife bei dem Discounter Lidl informieren. Fonic heißt die Handykarte, von O2 Germany wird ein ordentliches Netz gestellt. Pro Minute oder SMS bezahlt man nicht mal 10 Cent. Also wenn das Mal nichts Erfreuliches ist. Lidl will auch ein Wörtchen mitreden in der Welt des Mobilfunks. Bisher schaffte es kein Anbieter von Prepaidtarifen unter 10 Cent zu bleiben, bisher, denn Lidl und Fonic machen es möglich. Und das in alle deutsche Netze. Dieses Glück, so günstig zu telefonieren, hatten bisher nur Kunden eines Anbieters untereinander.

Um an den günstigen Tarif zu kommen, ist ganz einfach. Man geht zu Lidl und kauft sich seine SIM-Karte, mit bis zu fünf Karten kann man sich übrigens registrieren lassen. Es gibt nur wenige Voraussetzungen und diese wären, man muss mindestens 16 Jahre alt sein (mit Einverständniserklärung der Eltern), man muss ein deutsches Bankkonto vorweisen können und man muss einen Wohnsitz in Deutschland haben. Das Tolle ist man kann seine bestehende Rufnummer mitnehmen, das wird sogar mit einem Startguthaben von 25 Euro belohnt. Wunschnummern sind leider nicht verfügbar. Hat man also die SIM-Karte erworben, so muss diese zwingend freigeschalten werden. Das geht entweder über das Internet oder telefonisch. Die Freischaltung erfolgt im Normalfall innerhalb von 4 Stunden. Die Registrierung der SIM-Karte ist erforderlich. Für die Registrierung müssen bestimmte Daten angegeben werden, ohne diese kann die Registrierung nicht erfolgen. Zu den Daten gehören, der Name, die Adresse, das Geburtsdatum, die Bankverbindungen und evtl., wenn vorhanden die E-Mail-Adresse. Und schon kann die Freischaltung erfolgen. Danach muss das Gerät einmal ausgeschaltet und wieder neu eingeschaltet werden und schon hat man puren und vor allem günstigen Telefongenuss. Hinter dem Tarif von Lidl steht die Fonic GmbH. Mit Lidl Mobile haben sie die Möglichkeit, bis in 50 verschiedene Länder zu telefonieren.

Zur Fonic Homepage

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Handytarife vergleichen

Wer sich ein Handy zulegen möchte hat heute die Qual der Wahl.
Viele Angebote locken den potenziellen Kunden. Doch für welchen Tarif soll man sich entscheiden?

Zuerst muss sich jeder überlegen was er mit seinem Handy machen möchte.

  • Telefoniert man viel oder wenig?
  • Nutzt man das mobile Internet, und wie häufig.
  • Schreibt man viel SMS, ins eigene oder doch eher in fremde Netze.

Dies alles sind Fragen die sich jeder zukünftige Handybesitzer, stellen sollte.

Hat man diese Fragen nun beantwortet, sollte man dann Handytarife vergleichen. Es lohnt sich immer. Viele Provider bieten Komplettpakete zu günstigen Konditionen an. Auch sind die Geschenke, für einen Abschluss nicht außer Acht zu lassen. Handytarife vergleichen ist also das erste was ein Kunde tun sollte. Viele Seiten im Internet, bieten Tipps und Ratschläge zum Thema Handytarife vergleichen.

Handytarife vergleichen ist heutzutage fast ein Sport geworden.
Da werden Laufzeiten verglichen, einzelne Tarifoptionen, Gesamtpakete und kostenlose Geschenke, beim Abschluss eines Vertrages.

Ebenfalls wichtig sind die Handys selber. Viele Provider bieten die neuesten Modelle für kleines Geld an. Voraussetzung hierfür ist ein Vertrag mit Mindestlaufzeit. Oft aber auch in Verbindung mit einem bestimmten Tarifpaket.

Eine Möglichkeit für alle die sich nicht an einen Vertrag binden wollen, sind die so genannten Prepaid Handys. Ideal zur Kostenkontrolle, besonders bei Jugendlichen beliebt, werden diese Handys mit einem Guthaben ausgestattet, welches dann abtelefoniert werden kann.
Auch hier gilt Handytarife vergleichen. Die Auswahlkriterien sind wie bei den Vertragshandys die gleichen.

Wer sich für ein Prepaidhandy entscheidet, hat später die Möglichkeit dies auch in ein Vertragshandy umzuwandeln. Auch hier gibt es meistens kostenlose Geschenke beim Vertragsabschluss dazu.

Immer beliebter werden die Seniorenhandys. Diese sind mit besonders großen Tasten und einer benutzerfreundlichen Menüführung ausgestattet. Auch für Senioren gilt Handytarife vergleichen.

Wer also Geduld hat beim Handytarife vergleichen, kann das ein oder andere Schnäppchen machen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)