HTC stellt das One ME vor

Auf dem Aktienmarkt konnte der taiwanesische Konzern HTC zuletzt nicht punkten. Auf der jährlichen Hauptversammlung entschuldigte sich HTC-Chefin Cher Wang für die schwache Leistung – und kündigte quasi als Wiedergutmachung eine neue Smartphone-Reihe für Oktober 2015 an. Nur wenige Tage später stellte HTC bereits den Nachfolger für das HTC One M9 Plus vor.

Das neue Smartphone aus der One-Familie

Das HTC One M9 erhielt keine allzu guten Kritiken. Das Gerät würde überhitzen, war in der Presse zu lesen. Nur rund ein halbes Jahr nach der Markteinführung des Smartphones, das eigentlich als Flaggschiff für HTC geplant war, soll nun schon der Nachfolger auf den Markt kommen. Das neue Smartphone wird nicht den Namen One M10 erhalten, sondern als One ME.

Das neue Gerät aus der One-Serie bietet ähnliche Spezifikationen wie das HTC One M9. Das Gehäuse besteht zum größten Teil aus Plastik, Rahmen und Front hingegen aus Metall. Das Design ist schnörkellos und erinnert stark an die Desire-Linie der Taiwaner. Auf der Vorderseite ist ein Fingerabdrucksensor angebracht – wie bereits beim nur exklusiv in Asien verkauften One M9 Plus. Auch sonst ähnelt die Vorderseite des One ME dem Vorgänger optisch. Das Display misst ebenfalls 5,2 Zoll und löst mit 2.560 x 1.440 Pixeln auf. Auf die bekannten BoomSound-Lautsprecher müssen Nutzer ebenfalls nicht verzichten. Als Betriebssystem ist Android Lollipop installiert, ergänzt durch die HTC Sense Benutzeroberfläche. Farblich präsentiert sich das One ME in Grau, Rosegold und Sepia-Gold.

Erstes Smartphone mit Helio X10 Prozessor

Als Prozesser hat HTC seinem neuen Gerät einen MediaTek Helio X10 gegönnt, mit acht Prozessorenkernen mit 2,2 GHz und 3 GB Arbeitsspeicher. Es ist das erste Smartphone überhaupt, das über den aktuellsten Prozessor aus dem Hause MediaTek verfügt. Darüber hinaus bringt das HTC One ME 32 integrierten Speicherplatz mit, mit einer microSD-Karte lässt sich dieser auf bis zu 2 TB erweitern – eine ganze Menge für ein Smartphone. Das Smartphone ist außerdem LTE-fähig, für Bluetooth 4,1 ausgerüstet, beherrscht NFC und WLAN ac. Die Frontkamera bringt eine Auflösung von 4 Megapixeln mit, die rückwärtige Kamera löst mit 20 Megapixeln auf, hat allerdings keinen Tiefenmesser. Der Akku verfügt über eine Kapazität von 2840 mAh.

Das HTC One M9 Plus ist lediglich in Asien erhältlich. Wo der Nachfolger verkauft werden soll, hat HTC noch nicht bekannt gegeben. Es ist gut möglich, dass das neue Gerät in Deutschland erst gar nicht auf dem Markt eingeführt wird. Das HTC One ME soll aber nicht die einzige Neuerung des Hauses bleiben, die bald in den Handel kommt: Im Oktober 2015 soll ein neues Smartphone aus der Hero-Serie veröffentlicht werden.

Bildnachweis: HTC One ME © HTC 2015

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
HTC stellt das One ME vor, 10.0 out of 10 based on 1 rating