HTC präsentiert das neue Nexus 9

Seit wenigen Tagen ist das neue Nexus 9 im Handel, das von HZC gefertigte Google-Tablet – pünktlich zum Weihnachtsgeschäft und ausgestattet mit der neuesten Android-Version 5.0, auch Lollipop genannt. Was kann das 8,9 Zoll große Tablet und welche Software bringt es mit?

Google kehrt zum Hersteller HTC zurück

Das erste Google-Tablet, das Nexus 7, und sein Nachfolger Nexus 8 wurden noch von Asus produziert. Das neue Nexus 9 kommt nun aus dem Hause HTC; neu ist der Partner für Google nicht, der Konzern aus Taiwan hat schon das Smartphone Nexus One hergestellt und damit die Produktlinie begründet. Was unterscheidet das Nexus 9 außer dem anderen Hersteller noch von seinen Vorgängern? Als erstes fällt die Größe auf: Fast zwei Zoll ist der Bildschirm gewachsen, von 7 auf 8,9 Zoll. Handlich ist das Tablet aber immer noch, es misst 153,68 x 228,25 x 7,95 Millimeter und bringt 425 Gramm auf die Waage. Die Version mit zusätzlichem LTE ist mit 436 Gramm nur unwesentlich schwerer.

Das Display bietet eine Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixel und eine durchaus knackige Farbdarstellung. Im Inneren sorgt ein 2,3 Gigahertz 64-Bit-Dual-Core Prozessor für Tempo. Das Nexus 9 bietet außerdem zwei Gigabyte RAM Arbeitsspeicher – für eine flüssige grafische Darstellung reicht das vollkommen aus. Der Speicherplatz ist dagegen eher sparsam bemessen: Je nach Version bringt das Google Tablet nur 16 bzw. 32 Gigabyte mit. Einen zusätzlichen Speicherkartensteckplatz gibt es nicht, der interne Speicher ist also auch nicht erweiterbar. Neben WLAN und Bluetooth beherrscht das Nexus 9 auch Near Field Communication (NFC), eine etwas teurere Version ist LTE-fähig. Der Akku ist laut Herstellerangaben für eine Laufzeit von 9,5 Stunden beim Surfen ausgelegt. Außerdem mit an Bord: zwei Kameras, eine an der Front, eine auf der Rückseite. Die vordere Kamera löst mit 1,6 Megapixeln auf, die hintere mit acht Megapixeln.

Stolzer Preis für das Google Tablet

Die interessante Neuerung allerdings dürfte das Betriebssystem Android 5.0 sein, auch als Lollipop bekannt. Android 5.0 bringt eine schlanke und einfach zu bedienende Benutzeroberfläche mit, die Nachrichtenfunktion soll verbessert worden sein, und auch eine Stromsparfunktion wurde integriert. Das alles gibt es allerdings zu einem stolzen Preis: Die Nexus 9 Version mit 16 Gigabyte Speicherplatz kostet rund 400 Euro, die Version mit 32 Gigabyte rund 490 Euro, kommt LTE hinzu, liegt der Preis sogar bei rund 570 Euro.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 6.0/10 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
HTC präsentiert das neue Nexus 9, 6.0 out of 10 based on 2 ratings