Die Smartphone-Halterung Durovis Dive im Test

Durovis Dive ist eine Smartphone-Halterung, mit der sich Filme, Games und andere Apps ganz nah vor den eigenen Augen abspielen. Wie eine übergroße Ski-Brille wird das Gadget über den Kopf gezogen, das Smartphone in die daran angeschlossene Halterung gesteckt. Wie bewährt sich das Durovis Dive im Test? Weiterlesen Die Smartphone-Halterung Durovis Dive im Test

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

mophie PowerStand: iPad Halterung aus Aluminium

Ein iPad ist eine praktische Sache. Das kompakte Tablet ist immer und überall mit dabei und eröffnet auch von unterwegs aus die ganze Welt der Apps, schnelle Internetverbindungen und zahlreiche Kommunikationsmöglichkeiten. Zuhause oder im Büro möchte man das iPad aber auch einmal aus der Hand legen. Das gelingt mit dem mophie PowerStand, einer praktischen iPad Halterung aus Aluminium. Das PowerStand kann allerdings noch mehr, als nur das iPad halten. Welche Funktionen die Halterung bietet, zeigt der Test von mobilfunkszene.de. Weiterlesen mophie PowerStand: iPad Halterung aus Aluminium

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Supertooth Disco Bluetooth Stereo Lautsprecher

Musik möchten Sie nicht nur in den eigenen vier Wänden genießen. Im Park wollen Sie auf Ihre liebsten Rocksongs nicht verzichten. Dance und Trance sollen während Ihrer Grillparty den Gästen einheizen – ganz unkompliziert, ohne dass Sie zuvor die Stereoanlage mit all ihren Kabeln nach draußen verlegen müssen. Kabellosen Musikspaß verspricht der Supertooth Disco Bluetooth Stereo Lautsprecher. Superschnell verbindet er sich mit allen bluetooth-fähigen Geräten, vom Laptop über das Smartphone bis hin zu MP3-Player. Bis zu zehn Stunden lang soll der Lautsprecher Ihre Lieblingsmusik wiedergeben können, sagenhafte 1.500 Stunden soll der Akku im Standby halten. Hält der Supertooth Disco, was er verspricht? Ein Testbericht. Weiterlesen Supertooth Disco Bluetooth Stereo Lautsprecher

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Das Handy und sein Akku

Wie ärgerlich, meistens passiert es, wenn man es am wenigsten gebrauchen kann, der Akku ist leer. Wenn das doch immer öfters passiert und innerhalb kürzester Zeit, dann kann es natürlich daran liegen, dass der Akku schon ziemlich alt und verbraucht ist. Muss aber nicht immer der Grund sein. Oft hängt es auch damit zusammen, wie man mit ihm umgeht.

Früher hieß es immer, lass den Akku sich komplett leeren, bevor er wieder aufgeladen wird. Damit sich die Kapazität es Akkus nicht verringert. Na das ist ja auch vollkommen richtig, Früher. Bei den alten Modellen trifft diese Weisheit durchaus zu. Doch die Technik hat Fortschritte erzielt. Die Technik der neuen Akkus muss man so nicht mehr austricksen. Doch auch für die Akkus der heutigen Generation gibt es einige gute Ratschläge, um sie länger bei „Strom“ zu halten. Schuld daran, dass die Akkuleistung immer schneller nachläst, sind die vielen Funktionen, die oft beim Handy aktiv sind.

Der Netzempfang sollte nicht gestört sein. Denn guter Empfang bedeutet gleichzeitig weniger Stromverbrauch. Die Antenne des Handys sollte nie mit den Fingern blockiert werden. Der Akku mag es nicht, wenn das Handy ständig ein- und ausgeschaltet wird. Das Handy sollte weder einer direkten Sonnenbestrahlung ausgesetzt sein, noch zu starker Kälte. Beides ist nicht gut für den Akku. Das Handydisplay sieht natürlich gut aus, wenn es hell beleuchtet ist, doch auch das benötigt unheimlich viel Strom. Die Helligkeit des Displays kann bei den meisten Geräten, manuell verändert werden. WLAN und Bluetooth, nur bei Bedarf zuschalten, denn auch hier wird viel Strom benötigt, deshalb nur bei Bedarf einstellen.  Besitzen Sie ein Gerät das UMTS fähig ist, aber Sie gehen eigentlich nur ganz selten in das Internet damit, ist es besser für die Leistung des Akkus, wenn Sie GSM-Betrieb umschalten. Grundsätzlich gilt das Prinzip, alles, was hell leuchtet oder Töne von sich gibt, benötigt viel Storm. Deshalb darauf achten, dass alles Unnötige abgestellt ist.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Das neue Nokia Bluetooth Headset

„Der Nokia pocket dance“.  Als ich die Überschrift zum Video lass, konnte ich mir nicht all zu viel darunter vorstellen.

Gleich von Beginn an hört man den typischen Nokia Klingelton, der ja nun weltbekannt ist.

Und dann verstand ich sofort den Videotitel.

Lächelnd verfolgte ich das sehr kurzweilig gemachte Video, indem jeder nur damit beschäftigt war in irgendeiner seiner Jacken- und Hosentaschen sein Handy zu finden.

Es klingelte unaufhörlich und alle Menschen auf der Strasse, in der U-Bahn, beim spazieren gehen oder selbst beim joggen waren mit einer Art „Tanz“ beschäftigt, indem sie mit den seltsamsten Bewegungen ihren Körper abtasteten um an ihr Mobiltelefon zu gehen.

Allgemeine Hektik macht sich breit, die Tanzbewegungen werden immer schneller und passen sich scheinbar dem Klingelton an, bis dann endlich das Rätsel gelöst wird und eine junge Frau seelenruhig ein Nokia Bluetooth Headset zückt und das Gespräch annimmt.

Sie hat natürlich den „Nokia pocket dance“   nicht mit machen müssen, da sie ihr Handy nicht suchen musste, sondern ganz einfach und unkompliziert über das kabellose Bluetooth Headset den Anruf annehmen konnte.

Ein nett gemachtes Video, welches ohne Worte und nur mit Musik und Gestik eine eindeutige Botschaft rüber bringt.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)