David Beckham, Fußbälle, Beethoven und ein Samsung Galaxy Note

Die Werbespots des koreanischen Herstellers Samsung sind oftmals für einige Lacher gut. Mehr als einmal war das Unternehmen erfolgreich mit lustigen Spots auf Kosten von Apples iPhone. Auch die neue Werbung zum Galaxy Note anlässlich der Olympischen Spiele in London, die bald vor der Tür stehen und bei denen Samsung einer der Hauptsponsoren ist, wird wieder gute Laune hervorrufen und aus der Masse der Handywerbespots herausstechen.

Nach einem prüfenden Blick auf sein Galaxy Note für Instruktionen beginnt David Beckham damit, Fußbälle auf unterschiedlich gestimmte Trommeln zu schießen und so Beethovens “Ode an die Freude“ zu spielen – auch, wenn sich einem der Zusammenhang zwischen einem Tablet-Smartphone und Beethoven nicht wirklich erschließt.

Dies wird gerade nun, nach der Fußballtragödie des FC Bayern im Finale der Champions-League, die Herzen vieler Fans rühren und wahrscheinlich nicht zuletzt an Beckhams gnadenlosen Fehlschuss im Spiel England gegen Portugal bei der EM 2004 erinnern – doch keine Sorge, in diesem Clip trifft Beckham jede Trommel und spielt somit eine perfekte Percussion-Version der Olympia-Hymne.

Das Galaxy Note hat hier nur eine untergeordnete Rolle, es wird lediglich am Anfang und am Ende des Spots kurz gezeigt. Über die Funktionen des Geräts erfährt man leider nicht viel –  einzig der riesige Touchscreen sticht heraus.

Fazit: Ein weiterer, definitiv sehenswerter – aber eher weniger informativer – Spot genau im Stil des koreanischen Herstellers, der bestimmt sehr erfolgreich darin sein wird, die Olympia-Editionen der Samsung Geräte zu bewerben. Man darf gespannt sein, was sich der Olympia-Sponsor Samsung noch so alles einfallen hat lassen, um Olympia nicht nur zu einem erfolgreichen Sport-Event, sondern auch zu einem erfolgreichen Werbe-Event zu machen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)