Die Tarife von Smartmobil.de

Smartphones sind gerade der absolute Renner. Kaum jemand nutzt noch ein normales Handy, ein Smartphone muss es sein. Der Erfolg dieser kommt natürlich nicht von ungefähr. Neben normalen Funktionen wie SMS schreiben oder telefonieren, kann man jederzeit bequem im Internet surfen und dabei zusätzliche Features oder Apps nutzen.

Mittlerweile hat fast jeder Hersteller von Mobiltelefonen ein oder mehrere Smartphones im Angebot. Jeder will den anderen übertreffen und besser sein. Hier zu sagen, welcher Hersteller besser und welcher schlechter ist, ist unmöglich. Jedes Smartphone hat sicherlich seine Vor- und Nachteile. Hier entscheiden der persönliche Geschmack und natürlich auch der Geldbeutel.

Bei den Mobilfunkanbietern ist es nicht anders. Jeder hat tausend Tarife im Angebot, jeder ist für etwas anderes geeignet und kostet unterschiedlich viel. Als Laie verliert man schnell den Überblick. Wer smart und clever ist, nutzt smartmobil.de. Doch smart ist nicht gleich smart, wie folgendes Video beweist.

Smartmobil.de ist, wie es der Name schon sagt, ein guter Ansprechpartner in Sachen Smartphones und Tarife. Einfach und günstig, ohne Schnick Schnack und man behält obendrein noch den Überblick. Auch in unabhängigen Tests überzeugt smartmobil.de, so wurden sie erst kürzlich wieder für das beste Netz ausgezeichnet.

Lange rumsuchen muss man hier nicht. Es gibt drei Tarife, alle sind klar und übersichtlich gestaltet und versteckte Kosten sucht man hier vergeblich. Jedes Paket beinhaltet unterschiedliche viele Freiminuten fürs Telefonieren, freie SMS und Datenvolumen. Je mehr man monatlich zahlt, desto mehr bekommt man auch. Alle anderen Kosten sind gleich, egal welches Paket man wählt.

Im Handyshop von smartmobil.de bekommt man auch alles was man braucht, ohne gleich vom Angebot überrollt zu werden. Weniger ist eben oft mehr. Die drei beliebtesten und bekanntesten Smartphones kann man hier erwerben. Auch hier sind die Kosten fair geregelt. Je länger man den Vertrag nutzen will, desto günstiger wird das Smartphone im Monat. Wer sich nicht entscheiden kann, der bezahlt einfach einen Komplettpreis.

Zur Smartmobil Webseite

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Lidl und Fonic Tarif

Wer richtig günstig mit einem Prepaidtarif telefonieren will, sollte sich schnellstens mal über die Tarife bei dem Discounter Lidl informieren. Fonic heißt die Handykarte, von O2 Germany wird ein ordentliches Netz gestellt. Pro Minute oder SMS bezahlt man nicht mal 10 Cent. Also wenn das Mal nichts Erfreuliches ist. Lidl will auch ein Wörtchen mitreden in der Welt des Mobilfunks. Bisher schaffte es kein Anbieter von Prepaidtarifen unter 10 Cent zu bleiben, bisher, denn Lidl und Fonic machen es möglich. Und das in alle deutsche Netze. Dieses Glück, so günstig zu telefonieren, hatten bisher nur Kunden eines Anbieters untereinander.

Um an den günstigen Tarif zu kommen, ist ganz einfach. Man geht zu Lidl und kauft sich seine SIM-Karte, mit bis zu fünf Karten kann man sich übrigens registrieren lassen. Es gibt nur wenige Voraussetzungen und diese wären, man muss mindestens 16 Jahre alt sein (mit Einverständniserklärung der Eltern), man muss ein deutsches Bankkonto vorweisen können und man muss einen Wohnsitz in Deutschland haben. Das Tolle ist man kann seine bestehende Rufnummer mitnehmen, das wird sogar mit einem Startguthaben von 25 Euro belohnt. Wunschnummern sind leider nicht verfügbar. Hat man also die SIM-Karte erworben, so muss diese zwingend freigeschalten werden. Das geht entweder über das Internet oder telefonisch. Die Freischaltung erfolgt im Normalfall innerhalb von 4 Stunden. Die Registrierung der SIM-Karte ist erforderlich. Für die Registrierung müssen bestimmte Daten angegeben werden, ohne diese kann die Registrierung nicht erfolgen. Zu den Daten gehören, der Name, die Adresse, das Geburtsdatum, die Bankverbindungen und evtl., wenn vorhanden die E-Mail-Adresse. Und schon kann die Freischaltung erfolgen. Danach muss das Gerät einmal ausgeschaltet und wieder neu eingeschaltet werden und schon hat man puren und vor allem günstigen Telefongenuss. Hinter dem Tarif von Lidl steht die Fonic GmbH. Mit Lidl Mobile haben sie die Möglichkeit, bis in 50 verschiedene Länder zu telefonieren.

Zur Fonic Homepage

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Lokalisieren und empfehlen mittels Handy & Co

Dienste und Applikationen für Handy & Co gibt es wie Sand am mehr. Einfaches Surfen und telefonieren reicht vielen nicht mehr aus. Täglich werden neue Applikationen und sogenannte Gratis-Dienste angeboten. So war noch vor wenigen Jahren kostenlose SMS zu versenden der letzte Schrei, wie zum Beispiel unter freesms.org, so werden mittlerweile immer neue Anreize gesucht, um Menschen für neue Dinge zu mobilisieren. Besonders hervorgetan hat sich der Trend über Internetplattformen Empfehlungen abzugeben. Diese Dienste können kostenlos auf Handy & Co runtergeladet werden.

Informieren über Locations

Immer beliebter wird der aus Amerika eingeführte Location-Dienst am Handy. Hier haben sich mittlerweile auch einige Anbieter etabliert. So ist es nicht nur möglich andere zu lokalisieren, sondern auch auch geeignete Ort zu suchen. Diese können vom Anwender bewertet und auf der entsprechenden Plattform veröffentlicht werden. Dadurch kommt der Nutzer in Kontakt mit anderen Anwendern und wird auch zugleich über andere Locations informiert. Diese Plattformen schlagen somit zwei Mücken mit einer Klappe. Unternehmen haben die Möglichkeit kostenlos publicity zu bekommen und werden zugleich von anderen Kunden empfohlen. Gleichzeitig wird der Anwender über aktuelle Trends und Locations informiert.

Big Brother is watching

Die Locations umfassen jegliche Art von Unterhaltung (Clubs, Bars, Restaurant sowie Diskotheken), Geschäfte, Unternehmen sowie Museen. Mittlerweile werden die Dienste nicht nur für das normale Handy angeboten, sondern können auch auf iPhone, Smartphone & Co installiert werden. Die Nutzer können auch untereinander in Kontakt treten beziehungweise sich auch gegenseitig lokalisieren. Mit dem Zutritt zu diesem Dienst hat der Nutzer Zugriff auf Standortdaten und ist somit informiert, wo sich Freunde aufhalten. Mit einem einfachen „check-in“ gibt man bekannt, dass man gerade ein Lokal betreten hat.

Dieser neue Trend ist auch mit einer Palette von Nachteilen verbunden. So ist er zwar kostenlos, jedoch sollte man sich auch bewusst machen, dass die Privatsphäre des Einzelnen angegriffen wird. Alle Online-Kontakte haben nun die Möglichkeit herauszufinden, wo man sich gerade befindet.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Mit dem Handy ins Internet

Nun haben wir ja schon seit einigen Jahren die Möglichkeit mit unserem Handy nicht mehr nur zu telefonieren und SMS zu schreiben sondern auch viele andere Funktionen zu nutzen. Während man mit älteren Handygenerationen zwar theoretisch diese Dinge nutzen könnte, es aber wahrscheinlich lässt, weil die Funktionsweise damals noch nicht wirklich ausgereift war, gibt es nun schon genügend Handys mit denen man die neuen Funktionen wirklich gut nutzen kann. Schließlich befinden wir uns heute mitten im Smartphone- Zeitalter.

Neue Qualität

Fotografieren, filmen,… diese Funktionen hat schon jedes Handy und mittlerweile gibt es auch einige, die wirklich gute Qualität bieten und zumindest ansatzweise eine Alternative zur Digitalkamera bieten. Denn mal ehrlich – hatte man vor 6 oder 7 Jahren irgendein Handy mit integrierter Kamera, konnte man zwar verpixelte Bildchen aufnehmen, für die Urlaubsfotos griff man dann aber doch wieder auf eine „richtige“ Kamera zurück. Genau das gleiche ist es mit der mobilen Internetnutzung. Denn Internet am Handy gibt es schon seit mehreren Jahren aber erst jetzt, mit dem Aufkommen der Smartphones, startet es so richtig durch. Davor hatten die wenigstens überhaupt ausreichend Datenvolumen in ihrem Handytarif enthalten, um diese Funktion richtig nutzen zu können, mal ganz abgesehen von der Geschwindigkeit und Funktionsweise der damaligen Handys… Nun geht’s, Mobil für jedes Handy denn die meisten Mobilfunkanbieter haben mittlerweile Tarife oder Zusatzpakte mit Datenvolumen zu einem halbwegs vernünftigen, bezahlbaren Preis. Vorausgesetzt aber das Handy passt… Außerdem bleibt es trotzdem immer noch sehr wichtig, sich genau zu informieren, denn die Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern, und zwischen den Möglichkeiten zur Internetnutzung sind immer noch ziemlich groß. Um genau den optimalen Tarif für die persönlichen Bedürfnisse zu finden, können zum Beispiel Online- Ratgeber wie mobiles-internet-vergleich.info eine praktische Hilfe darstellen. Wenn man dieses Helferlein zu Rate zieht, hat man es einfacher, denn wozu mehr bezahlen als nötig?

Das richtige Handy

Nun haben aber einige Leute den im Moment stattfindenden regelrechten Hype um die Smartphones satt – und natürlich man kann an der „Generation Facebook“ einiges bekritteln. Doch wahrscheinlich ist es am einfachsten, es mit den Handys nach dem Prinzip „Leben und leben lassen“ zu halten. Denn natürlich: nicht jeder braucht eine Smartphone. Wer kein Interesse an Social Media, mobiler Internetnutzung oder den anderen zahlreichen Zusatzfunktionen hat, der soll sich keines aufschwatzen lassen. Denn zum telefonieren reichen die Normalo- Handys alle mal. Wer aber Gefallen an Facebook, Twitter & Co findet oder Interesse für die zahlreichen Applikationen hat, der ist mit einem Smartphone gut beraten.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)