Die beliebteste Apps aus dem Apple-Market

Dass Apple mit den Apps einen echten Kracher gelandet hat, dürfte vielen Menschen bekannt sein. Täglich entstehen neue, kleine Applikationen, die für das iPhone, den iPod oder das iPad gedacht sind. Ein Großteil der Apps ist natürlich oft nur für den einmaligen Gebrauch geeignet, während andere Apps über eine längere Zeit begeistern können. Generell lässt sich über den Sinn vieler Apps streiten, wobei man nicht bestreiten kann, dass man als Besitzer eines iPhones, eines iPods oder eines iPads des Öfteren den Drang verspürt, eine kostenlose oder kostenpflichtige App herunterzuladen – und manche Apps sind auch eine wirkliche Hilfe im Alltag.

Die beliebtesten Apps, die etwas kosten

Bei den Apps im iTunes Store muss man generell zwischen zwei Arten unterscheiden: kostenpflichtigen und kostenlosen Applikationen. Bei Ersteren gibt es verschiedene Apps, die bei Apple-Usern sehr beliebt sind. Flight Control ist laut iTunes eine der beliebtesten, gekauften Apps. In diesem Spiel muss man dafür sorgen, dass zufällig auftauchende Flugzeuge nacheinander landen und dabei möglichst keinen Unfall in der Luft bauen. Im Grunde ist man also ein Fluglotse, der mit seinem Finger die Flugzeuge sicher zur Landung geleitet. Weiterhin beliebt sind Doodle Jump, Fruit Ninja, Slice It! und Angry Birds.

Die beliebtesten, kostenlosen Apps

Beliebte Gratis-Apps zu nennen, ist etwas schwierig, da sich die Liste hier fast täglich ändert, was jedoch auch nicht wirklich verwunderlich ist, schließlich werden Gratis-Apps in den Toplisten öfters heruntergeladen, auch wenn sie nicht gut sind. Würde man nach diesem Kriterium gehen, dann müsste man Pimple Poppers nennen, weil diese derzeit als Top-App gratis geführt wird; obwohl sie durchweg niedrige Bewertungen kassiert hat und eine sehr geringe Spielzeit hat. Beliebte kostenlose Apps sind die Facebook App, Shazam, Paper Toss und Cube Runner. Generell muss man sich in diesem Segment aber selbst eine Meinung bilden, denn viele Apps in dieser Kategorie sind nur für kurze Zeit interessant.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Alte Verträge als Geldfresser

Unabhängig davon ob man mobiles Internet im Ausland nutzen oder einfach nur Zuhause ganz normal Telefonieren will, falls man seit Jahren den selben Handyvertrag hat, wird man mit absoluter Sicherheit mehr draufzahlen, als eigentlich notwendig wäre. Gerade diese alten Handyverträge stellen sich als extreme Geldfresser heraus, da nicht nur der Begriff „Flatrate“ damals noch in weiter Ferne war, sondern auch die Gebühren an sich deutlich höher waren, als sie das heute sind. Selbst wenn man im Internet surfen will, bietet sich ein neuer Datenroaming-Tarif von Telekom Austria an, anstatt auf den alten Verträgen sitzen zu bleiben.

Hohe Kosten völlig umsonst
Letztendlich bezahlt man für einen Dienst oder eine Leistung deutlich mehr, als alle anderen Kunden, die neuere Verträge haben. Beispielsweise hab ich bis vor einem Jahr noch mit einem recht alten Tarif telefoniert, den ich vor einigen Jahren bekommen hab, als ich zu dem Mobilfunkbetreiber gekommen bin. Da war für mich im Internet mit dem Handy surfen noch gar nicht möglich. Damals waren die Kosten für eine Gesprächsminute bei 20 Cent im Inland, doch auch wenn das damals günstig war, so spricht man heutzutage von einem überteuerten Angebot. Mittlerweile hab ich quasi eine Flatrate mit so viel Gesprächsminuten, wie ich sie im Monat nicht verbrauchen kann und bezahle einen Fixpreis im Monat, der deutlich unter dem Betrag ist, den ich früher bezahlen musste, als ich noch den altern Vertrag hatte.

Falls jemand einen alten Tarif verwendet, der schon einige Jahre her ist, sollte man sich unbedingt nach neuen Angeboten umsehen, da hier extrem viel Geld gespart werden kann und mit hoher Wahrscheinlichkeit auch wird. Es gibt keinen Grund nicht zu wechseln, denn man würde ansonsten das Geld regelrecht auf der Straße liegen lassen. Gerade mit dem Aufkommen der Möglichkeiten des mobilen Internets ist es ohnehin an der Zeit, neue Konditionen anzustreben, damit man auch diesen Dienst zu einem anständigen Preis nutzen kann. Ein Handy ist heutzutage schon weitaus mehr, als nur ein Telefon.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)